Bürger und Kommunen gegen die B26n

Blühende Landschaft statt Verkehr und Asphalt

Widerstand - gegen was?

Mit dem Namen „Westumgehung/B26n” wird ein 2- bzw. 3-spuriger Straßenneubau zur westlichen Umfahrung von Würzburg bezeichnet, der die Landkreise Würzburg und Main-Spessart durchschneiden und die Autobahnen A3 und A7 verbinden soll. Der Verein lehnt diesen Neubau als unsinniges Projekt ab.

Geplante Westumgehung/B26n

Weiterlesen …

Pro und Contra B26n

Pro und Contra B26n machen deutlich, dass die B26n als Westumfahrung von Würzburg nicht notwendig ist und als Lösung für den Landkreis Main-Spessart nicht taugt.

Weiterlesen …

Der Vorstand des Vereins bloggt hier zu Themen rund um die B26n

von Armin Beck

Straßenbauamt läßt Anwohner "im Verkehr stehn"

von Armin Beck

10000 Kfz pro Tag zusätzlich auf der Karolingerbrücke und Straßenbauamt hat keine Lösungen.