Werden Sie aktiv!

Viele Menschen sind gegen die B26n!
Unterstützen Sie als Teilnehmer die Aktionen des Vereins (siehe Termine)

Oder richten Sie eine Petition gegen die B26n an den bayerischen Landtag:
Politiker wie MdL Thorsten Schwab (CSU) oder MdL Anna Stolz (FW) befürworten die B26n und ignorieren die Stimmen derjenigen, die eine B26n aus Klima- und Umweltschutzgründen ablehnen.
Machen Sie deshalb den Widerstand gegen die B26n im bayerischen Landtag und den verantwortlichen Politikern sichtbar.
"Alle Bewohner Bayerns haben das Recht, sich schriftlich mit Bitten und Beschwerden an die zuständigen Behörden oder an den Landtag zu wenden" (Artikel 115 Absatz 1 Bayerische Verfassung).
Hier finden Sie eine Musterpetition gegen die B26n. Und so gehts:
Entweder das Onlineformular des bayerischen Landtags aufrufen, die persönlichen Daten eingeben und dann aus dem Muster die gewünschten Textbausteine in das Onlineformular kopieren, das Ganze dann ausdrucken, unterschreiben und per Post oder Fax an den bayerischen Landtag versenden.
Oder die Musterpetition downloaden, im Word die notwendigen persönlichen Daten eingeben, unpassende Gründe löschen, das Ganze ausdrucken, unterschreiben und per Fax oder per Post an den bayerischen Landtag senden.

Je mehr Petitionen gegen die B26n in den nächsten Monaten im bayrischen Landtag eintreffen, desto besser.

Wir werden auch bei unserer Jahreshauptversammlung am 26.09.2019 in Duttenbrunn (siehe Termine) das Verfahren erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Machen Sie die B26n auch zum Gesprächsthema bei Ihren Freunden, Bekannten, Nachbarn und bei Veranstaltungen und im Freundeskreis. Die B26n ist überflüssig. Hier finden Sie die Argumente gegen die B26n.

Sprechen und schreiben Sie Mandatsträger an, die Sie gewählt haben, und die immer noch nicht gegen die B26n stimmen.

Schreiben Sie Leserbriefe und machen Sie sich Luft über die Ignoranz unserer Volksvertreter.

Demonstrieren Sie Ihre Ablehnung der B26n, in dem Sie, gut sichtbar, auf Ihren privaten Grundstücken das Logo der BI anbringen.
Haben Sie schon einen Aufkleber der BI gegen die B26n an Ihrem Auto? Diese liegen bei allen Veranstaltungen des Vereins aus oder sprechen Sie den Beirat Ihrer Gemeinde an.

Treten Sie der BI gegen die Westumgehung bei, um zu demonstrieren, dass wir nicht eine kleine Minderheit sind. Beitritterklärungen finden Sie hier zum Download.

Kommen Sie zu den Veranstaltungen gegen die B26n. Nur gemeinsam können wir etwas bewirken.

Widerstand kostet Geld. Spenden an den gemeinnützigen Verein Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung e.V. können von der Steuer abgesetzt werden. Hier finden Sie alle Infos dazu.

Gehen Sie zu Bürgerversammlungen und sprechen Sie die Gründe gegen die B26n an. Zeigen Sie, wie groß das Interesse an diesem Thema ist.

Helfen Sie in einer unserer Arbeitsgruppen mit, damit der Widerstand in der Region sichtbar und spürbar wird.