Die B26n laut Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP2030)

Link zum BVWP2030, Projekt B026-G044-BY: B26n
- Abschnitt 1 zwischen A70 bei Werneck/Arnstein und Karlstadt (nördlicher Teil)
- Abschnitt 2 zwischen Karlstadt und A3 (südlicher Teil)

Link zum BVWP2030, Verkehrsbelastungen nach Fertigstellung der B26n
Rot: Verkehrszunahme auf dem Straßenabschnitt
Grün: Verkehrsabnahme auf dem Straßenabschnitt
Bei abschnittsweiser Fertigstellung ergeben sich Mehrbelastungen

Verkehrszählung 2015 als Vergleichswert

Link zum Baysis mit den Verkehrszahlen aus der Zählung im Jahr 2015.
(Achtung: aufgrund der Dateigröße längere Ladezeit!)
Die Verkehrszahlen 2015 dienen als Vergleich gegenüber den Verkehrsprognosen nach Fertigstellung der B26n. Hier zwei Beispiele:
- B26a, kurz nach A70 in Richtung Arnstein:
ohne B26n im Jahr 2015: 3298 Kfz pro Tag, davon 190 LKW
mit B26n: 15.400 Kfz pro Tag, davon 1100 LKW

- Heugrumbach - Büchold
ohne B26n: näherungsweise wird die Verkehrszahl zwischen Gauaschach und Büchold mit 943 Kfz pro Tag, davon 46 LKW angenommen
mit B26n: in Heugrumbach aus Richtung Büchold: 3000 Kfz/Tag, davon 500 LKW (aufgrund Zubringerverkehr zur/von der B26n)